Autogenes Training nach Johannes Heinrich Schultz

Autogen (griech.) bedeutet: selbst-tätig = ich tue es selbst. Das heißt: Durch ein „selbst-tätiges Training“ wird über einen äußeren Anstoß ein innerer Vorgang ausgelöst.

Der Begründer des Autogenes Training war Prof. Dr. Johannes Heinrich Schultz (1884-1970). Sein Interesse galt zunächst der Hypnose. Bei seiner Arbeit fand er heraus, dass ein Mensch sich auch selbst in den Zustand einer tiefen hypnoseartigen Entspannung versetzen kann.

Der Übende spricht sich dabei mental einfache Formeln vor, mit denen er sich selbst hypnotisiert. Er lernt Schwere, Wärme, Kühle in seinem Körper zu erleben. Hierdurch können positive Effekte entstehen. So kann sich etwa durch die Übungen ein hoher Blutdruck normalisieren.

Ich biete Kurse in Autogenem Training an. Bei Interesse bitte vormerken lassen.